OKTV-RLPFilmcamp Südwestfacebook

Details

11.11.2015

Recherchefahrt nach Berlin

OK-TV-Jugendredaktionen produzieren standortübergreifende Magazinsendung



Die Bürgermedien können junge Menschen in besonderem Maße für die mediale Berufswelt qualifizieren und vorbereiten. Dabei profitiert nicht nur der jeweilige Jugendliche oder der zukünftige Arbeitgeber davon, sondern auch die Bürgermedien haben einen Vorteil von dem Wissenstransfer. Hierbei spielen die Jugendredaktionen eine wichtige Rolle, die an verschiedenen rheinland-pfälzischen OK-TV-Standorten existieren. Seit September 2013 haben sich die Jugendredaktionen der rheinland-pfälzischen OK-TV-Standorte vernetzt und zur landesweiten Jugendgruppe "JuReds in RLP" zusammengeschlossen. Das Bildungszentrum BürgerMedien unterstützt die jungen ProduzentInnen durch Workshops, Fachtagungen und Recherchefahrten.

Nachdem 2014 eine Fahrt nach Brüssel organisiert wurde, haben insgesamt 16 Jugendliche aus acht unterschiedlichen OK-TV-Standorten Ende Oktober die Hauptstadt besucht. Gestartet wurde am Donnerstag 22. Oktober 2015 mit einem Vorbereitungsworkshop, der zeitgleich als Redaktionssitzung genutzt wurde. Hier wurden die Redaktionsgruppen festgelegt, eine Disposition erstellt und verschiedene EB-Teams den Interviewterminen zugeordnet. Der Freitag, 23. Oktober 2015 bestand aus Informationsvorträgen. Ein Mitarbeiter des MdB Thomas Hitschler hat der Jugendgruppe die umfangreichen Aufgaben eines Bundestagsabgeordneten erläutert und anschließend wurde ein Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Bundestags angeboten. Das Highlight war dann am späten Abend angesetzt: ein Vertreter des BND hat sehr interessante Einblicke in die Welt des Bundesnachrichtendienstes gegeben.

Der Samstag und Sonntag waren dann die eigentlichen Produktionstage. Insgesamt wurden neben den vier Interviews (u.a. mit Stefan Förster - RADIOJournal Redakteur | Dagmar Seizer - SWR-Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio | Jibran Khalil – ein 26-jähriger Flüchtling, der vor zwei Jahren aus Pakistan nach Deutschland geflohen ist) mehrere An- und Abmoderationen produziert, die derzeit zu einer 20-minütigen Magazinsendung zusammengefügt werden. Der Sendebeitrag wird nach der Postproduktion allen OK-TV Standorten zur Verfügung gestellt und alle Beteiligten sind schon sehr auf die Ergebnisse gespannt.


Diese Webseite nutzt Cookies
Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.
Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklören Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.