Sprecher*innen Workshop
HN303506/20
 
Ausschreibung
Müssen Sportreportagen immer so klingen, als sei der Reporter kurz vorm Herzinfarkt oder stünde unter einer Überdosis Adrenalin? Wird ein Satz, wird seine Aussage wichtiger, wenn ich als Sprecher gleich mehrere Betonungen vergebe? Wie viel Empathie kann und muss ich gegebenenfalls in meine Stimme legen, um weder zu überdramatisieren noch einzuschläfern? Dies uns viele weitere Inhalte sollten während dem eintägigen Workshop zum Thema Sprechen behandelt werden. Es sollen praktischen Beispiele angewendet werden, wozu die Teilnehmer*innnen geben werden, eigene Texte mitzubringen. Um es vorweg zu nehmen: Es wird keine Gesichtssmuskellockerungsübungen geben und es wird nicht das Überspringen von Konsonantenhürden und die richtige Aussprache exotischer Namen auf dem Programm stehen. Stattdessen werden wir uns damit befassen, wie Texte zum Sprechen aussehen sollten / müssen und wie man als Sprecher*in mit Texten, die per se gar nicht als Sprechtexte geschrieben worden sind, umgehen kann. Es wird um schlichte Fragen wie die einer angemessenen Sprechgeschwindigkeit und der Frage der Betonung gehen.

Programmablauf wird ungefähr so aussehen:

11.00: Begrüßung, Erwartungen, Vorbildung
bis 13.00: erste Leseproben / Sprechproben, dabei Eingehen auf unterschiedliche Texttypen, Anforderungen an Sprechtexte. Als Beispiele dienen u.a. Vergleiche aktueller Sendetexte des DLF("Nachhören") und ihrer Sendefassung.
13:00 – 14.00: Mittagspause
14.00 – 17.00: Einzelbesprechung der Sprechproben
17:00 – 17.30: Kaffeepause
17:00 – 19.00: Weiterführung Texttypen, Mikrofonpraxis
19.00: Kurzes Resümee, Workshop-Ende
 
TitelSprecher*innen Workshop
KategorieRadio
Seminarnr.HN303506/20
OrtRudolf-Bultmann-Straße 2b
35039 Marburg
Termin(e)17.10.20 11:00 - 19:00 (Samstag)
Dozent*inFriedhelm Fett
ZielgruppenNKL-Produzent*innen
VeranstalterRadio Unerhört Marburg

Zusatzinformationen
  • max. TeilnehmerInnen: 8

 

Das Seminar hat bereits stattgefunden